Bericht – Mille Gruyère 1000m Kantonalfinal 2020 Gümligen

Bericht – Mille Gruyère 1000m Kantonalfinal 2020 Gümligen

Mille Gruyère 1000m – Kantonalfinal 2020, Gümligen

Eine Woche nach dem Kantonalfinal im Sprint stand schon der Regionalfinal des Mille Gruyère an, wo alle die 1’000m laufen. Dieser fand dieses Jahr in Gümligen, organisiert durch Gerbersport, statt. Für beide Kantonalfinals (Sprint und Mille Gruyère) konnten sich dabei Mira Bernhard W08, Giuliano Mosimann M08, Lenny Hug M09, Felix Todd Simon M10, Janik Eggimann M12 und Silvan Gerber M13 qualifizieren. Krankheitsbedingt musste Giuliano Mosimann heute auf den Start verzichten. Weiter am Start war noch das W10-Trio Janine Schifferli, Seraina Schütz und Leonie Bernhard.
 
Für einen Podestplatz reichte es heute bei starker Bewölkung und kurzem Nieselregen zwar niemandem, dennoch konnten alle mit ihren Läufen zufrieden sein. ALLE konnten sich gegenüber dem „Schnällschte Ämmitaler“ in Langnau zeitmässig verbessern, die meisten sogar mit persönlicher Bestzeit! Das Podest knapp verfehlt hat der 9-jährige Lenny Hug, welcher in wiederum sehr starken 3:41.48 min. den tollen 4. Rang belegte. Ebenfalls die 8-jährige Mira Bernhard konnte mit dem Podest liebäugeln, am Schluss reichte es für Rang 5 in tollen 4:05.35 min. Beide durften sich bei der Siegerehrung für ihre Leistungen ein Diplom abholen! Herzliche Gratulation!
 
Der Älteste vom TVL am Start, der 13-jährige Silvan Gerber, konnte sich im Mittelfeld behaupten und belegte Rang 9 in guten 3:28.75 min. Vom Trio der 10-jährigen TVL-Mädchen war dieses Mal Seraina Schütz (Rang 11 / 3:45.08 min / fast 7 Sekunden schneller als am „Schnällschte Ämmitaler“) die Schnellste, Leonie Bernhard (Rang 14 / 3:49.09 min.) konnte im Endspurt Janine Schifferli (Rang 15 / 3:49.36 min.) schlagen. Dass der 12-jährige Janik Eggimann noch mehr Potenzial hat, hat er im Ziel gleich selber festgestellt mit der Aussage, er fühle sich noch nicht voll ausgepumpt (Rang 14 in 3:38.96 und damit fast 9 Sekunden verbessert gegenüber Langnau). Unser „Showman“ und Qualifikant für den Schweizer Final im Sprint, der 10-jährige Felix Todd Simon, spürte seinen gleichentags stattfindenden Fussballmatch, er erreichte das Ziel als 12. mit einer Zeit von 3:45.96. Dass er alles gab, zeigt die Tatsache, dass er nur 2 Meter hinter der Ziellinie abliegen musste und dabei alle Viere von sich gab und so kurz die Aufmerksamkeit aller Anwesenden auf sich zog.
 
Der TV Lützelflüh Athletics hat mit diesen Leistungen und Klassierungen einmal mehr eine gute Visitenkarte hinterlegt! Nochmals Gratulation an alle!
 
Die Liste mit den Resultaten findet ihr untenstehend!
 
Eine Auswahl an Fotos findet ihr auf der Flickr-Seite unter folgendem Link: FLICKR
Quelle Fotos:
TV Lützelflüh Athletics
 
29.08.2020 / RLI

Schreibe einen Kommentar